Aufgaben eines Betreuers in Kurzform

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Trainer und Betreuer und das Einbinden möglichst aller Eltern, sowie das Delegieren von Aufgaben, sorgen bei der Mannschaft für ein harmonisches Umfeld und können die Aufgaben eines Betreuers enorm erleichtern.
Anders als oftmals angenommen muss der Betreuer schon in der hockeyfreien Zeit, also außerhalb einer Saison, Aufgaben erledigen, die Saison vorbereiten.

Hierzu folgende Checkliste:

Vor der Saison

  1. Mannschafts- und Adressliste erstellen und aktuell halten
  2. Spielerpässe aktualisieren und bereithalten
  3. Zu Beginn jeder Saison Terminlisten erstellen und über die Verteiler an alle Mannschaftsmitglieder versenden
  4. Organisation der Spieltage gleich zum Beginn einer Saison
  5. Materialverwaltung (Torwartausrüstung, Trikots, Notfalltasche, Eckenmasken)

Während der Saison

  1. Grundsätzliche Schritte vor einem Spieltag
  2. Organisation Heimspiele
  3. Organisation Auswärtsspiele
  4. Schiedsrichter organisieren
  5. Mannschaftsaufstellungen in Absprache mit dem Trainer erstellen, ggf. Ergänzungsspieler aus dem jüngeren Jahrgang organisieren
  6. Organisation von Elternabenden (vorwiegend in den jüngeren Altersklassen)
  7. Ggf. Organisation von Mannschaftsevents
  8. Ggf. Mannschaftsfahrten zu Vorbereitungsturnieren

Zum Kapitel Aufgaben eines Betreuers „vor der Saison (Details)“

Zum Kapitel Aufgaben eines Betreuers „während der Saison (Details)“

zurück zum Inhaltsverzeichnis