Aufgaben Elternbetreuer*innen

Aufgaben Elternbetreuer zum Download als .pdf

Die Elternbetreuerinnen unterstützen unsere Trainerinnen bei allen organisatorischen Dingen, damit sich die Trainerinnen auf das Training und das Coaching an den Spieltagen
konzentrieren können.

Organisation der Spieltage zu Beginn der Saison:

Zu Beginn einer Saison (also in den Oster- und Herbstferien) stehen alle Heim- und
Auswärtsspieltermine der gemeldeten Mannschaften im Netz (http://whv.hockey.de). Die
Erfahrung zeigt, dass es Sinn macht, ALLE Spieltermine des zu betreuenden Jahrgangs über den Mannschaftsverteiler zu schicken; gekoppelt mit einer Abfrage welcher Spielerin an welchem Termin verhindert ist und welche Eltern an welchem Wochenende nicht helfen bzw. fahren können. Ebenso macht es Sinn, dann schon am Anfang der Saison die Fahrten zu den Auswärtsspielen und die Betreuung der Heimspiele auf alle Eltern gleichermaßen zu verteilen.

Jeweils ein bis zwei Wochen vor dem Spieltag gibt der / die Trainerin die Mannschaftsaufstellung an und teilt dem/ der Elternbetreuerin mit ob ggf.
Ergänzungsspielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang organisiert werden müssen.

Festlegen von Treffpunkten und -zeiten bei Heim- Auswärtsspielen, über den Verteiler schicken

Bei Heimspielen im Sommer müssen die eingeteilten Eltern spätestens eine Stunde vor Spielbeginn den Platz vorbereiten, das Buffet aufbauen, Kaffee kochen und die anreisenden Mannschaften empfangen … und nach dem Spiel Platz und Knick aufräumen

Bei Heimspielen im Winter (Halle Heeper Fichten) entfällt das Buffet, aber auch hier
muss das Spielfeld aufgebaut werden, die Zeitnahme vorbereitet und durchgeführt werden,
Kabinen ausgeschildert werden (ebenso WC und Cafeteria)… und nach dem Spiel Halle und
Umkleidekabinen aufräumen*

• Fakultativ können Elternbetreuerinnen Mannschaftsevents organisieren

• Fakultativ können Elternbetreuerinnen in Abstimmung mit den Trainer*innen Fahrten
zu Vorbereitungsturnieren organisieren

  • WICHTIG: Elternbetreuer*innen sollen all die Dinge nicht selbst erledigen sondern die
    Koordination / Aufgabenverteilung übernehmen